Traders unimpressed by KuCoin hack: Ethereum course not endangered

After the KuCoin hack, traders don’t seem very worried that the Ethereum price could collapse.

Analysts say that the unknown perpetrators behind the KuCoin hack the stolen ERC-20 token to Uniswap sell . The sale of tokens on the decentralized, Ethereum-based exchange enables the hacker to gain access to Ether ( ETH ), but that does not mean that they have been washed.

All transactions made via the Ethereum blockchain network can be traced using blockchain explorers

So even if the tokens were converted into ether, the stolen funds would still leave traces. It also means that the exchange can (and probably will) block addresses associated with the contaminated funds.

Selling tens of millions of dollars‘ worth of tracked funds immediately after being hacked is risky. All major exchanges are on high alert. In this particular case, Tether ( USDT ) frozen the funds related to the KuCoin hack.

As Cointelegraph previously reported , Bitcoin Legacy review and Tether technology director Paolo Ardoino said that Tether had frozen USDT33 million. In another statement, Ardoino stressed that there are strict guidelines that must be followed in order to freeze funds. He explained :

„There are two situations in which Tether can go into freezing funds: – Law Enforcement / Regulatory Claims – Funds are sent to unrecoverable addresses (at Tether’s discretion). This facility does not allow crypto users to engage in stupid scams to participate or to be less attentive. “

With Tether actively tracking the funds and major exchanges such as Binance and Bybit being contacted by KuCoin, it has become increasingly difficult to get rid of them. KuCoin CEO Johnny Lyu said :

„We are in contact and working on the case with many major crypto exchanges such as Huobi, Binance, OKEx, BitMax and Bybit, as well as blockchain projects, security agencies and law enforcement agencies. Some effective measures have been taken and we will provide more details soon.“

The hacker sold the ERC-20 tokens to get to ETH. But the transactions and Ethereum addresses can be traced with Etherscan.

With the large, decentralized exchanges lacking privacy solutions, the ERC-20 tokens leave traces for the exchanges to follow. Therefore, many analysts are rather relaxed. They do not believe that selling Ether tokens will put pressure on the Ether course.

Will Uniswap become a target for stolen coins?

According to Ardoino, selling the stolen ERC-20 tokens on a decentralized exchange like Uniswap has interesting implications.

He suspects that in the future, decentralized exchanges would implement data protection solutions, such as confidential transactions, to attract more users. Ardoino said :

„That could have interesting implications. With money laundering happening on a transparent DEX, questions are raised: Will the liquidity providers be affected? Privacy is key and likely the next DEX will use confidential transactions.“

Barny Boatman spielt Poker

Barny Boatman wurde in London, England im Jahr 1956 geboren, aus der Schule in einem frühen Alter ließ die Welt, besuchen beliebte Hot Spots wie Barcelona, ​​Hongkong und Sydney reisen. Er arbeitete Jobs Teilzeit seine Reisen auf dem Weg zu finanzieren, Erfahrung, da beide Programmierer einen Computer zu gewinnen und ein Barkeeper. Es war nicht, bis er bereit war, zu beruhigen, dass er ein Interesse an Poker entwickelt.

Boatman begann mit seinem Bruder zu Hause zu spielen heraus, Ross, und sie begannen schließlich Turniere zusammen auf dem lokalen Edgware Road Casino betreten. Das erste Turnier Boatman jemals eingegeben war ein Seven-Card Stud Event, wo er nach Hause nahm den ersten Platz Hauptpreis von $ 2,200. Boatman und sein Bruder nahm später eine spontane Straße Reise in den frühen 1990er Jahren nach Las Vegas und spielte gerade No-Limit Hold’em Cash Games für drei Tage, ihre Bankroll abbauenden und nach Hause brach los. Es wäre eine Weile, bevor sie wieder in Las Vegas besuchen entschieden.

Hendon Mob

Boatman und sein Bruder und ihre Freunde, Joe Beevers und Ram Vaswani, begann wöchentliche privaten Poker-Spiele zu spielen, wo sie gegen andere Gruppen von Spielern oft konkurrieren würden. Ihre Gruppe so große Chemie hatte, dass sie begannen, sich einen Namen zu machen, bezeichnet wird, wie, The Hendon Mob, da sie in der Regel im Nordwesten-Viertel von London, mit dem Namen Hendon spielte.

Boatman und der Ruhm verbreitete sich die Gruppe in ganz London und es keine Überraschung war, als sie ein Teil der neuen Serie, Late Night Poker, die wuchs zu werden gebeten wurden, eine der beliebtesten Spiel zu werden, zeigt in Großbritannien 1999-2002.

Ihr erster Fernseh Team-Wettbewerb außerhalb des Spiels Show fand in Melbourne, Australien am Poker Ashes, wo sie gegen andere Nationalmannschaften gespielt und erfolgreich waren in der Lage zu besiegen Australien, Frankreich und Irland für einen ersten Platz. Die Gruppe war zögerlich zunächst einen so großen Wettbewerb zu treten, aber es war eigentlich Boatman, die wirklich die Gruppe überzeugt, aus ihrer Komfortzone heraus zu treten.

Im Jahr 2004 verlor der Hendon Mob ihre erste Herausforderung gegen das Team USA im Ryder Cup of Poker. Es war ein enges Spiel in dieser Nacht, aber mit Poker-Sensationen wie Phil Ivey und Chris Ferguson auf der gegnerischen Mannschaft, konnten sie für den Sieg nicht durchziehen.

Es war um diese Zeit, dass Prima Poker den Hendon Mob für eine Gesamtsumme von $ 2 Millionen Dollar Turnier kauft bei den Gebühren zu sponsern angeboten. Boatman beraten das Team das Angebot anzunehmen, auch wenn im Rahmen ihres Vertrag sie bei Prima Poker.com online spielen hatte, die unbekannte Gebiet zu jedem in der Gruppe war.

Nach Vertragsbeendigung, wurden gepickt sie schnell von Full Tilt Poker und blieben bis 2011 zu ihnen treu, wenn ihr Unternehmen zu begehen Betrug vorgeworfen wurde, für ihre Kunden in dem Verlust von Millionen Dollar zur Folge hat. Das Team schaltete sofort ihre Treue über zu Genting Poker, die Unterzeichnung auf für einen Zweijahresvertrag.

In einem Interview mit Bluff Magazinen später im Jahr 2011, sagte Boatman dies in Bezug auf seinem Team, „Ja, wenn zwei von uns jemals sie in einem Topf spielen wir für jeweils andere Kehlen gehen würden, aber drei Leute haben , dass Sie absolut vertrauen, dass Sie kümmern sich um zu wissen , was passiert – das ist ein enormes , was in diesem Spiel hat wir wissen , dass wir sehr glücklich sind unsere Familie zu haben, denn das ist , was es ist „..

Hendon Mob Webseite

Da der Hendon Mob in der Popularität wuchs, Boatman kam innovativ die Idee zu der Website zu starten, TheHendonMob.com, die als Ort begann, wo Spieler besuchen würden, wenn sie nach Sponsoren gesucht haben.

Es begann rund 20.000 Pokerspieler abdeckt und jetzt hat es Informationen zu über 250.000 Spieler aus der ganzen Welt. Boatman der ersten Idee hat sich in die Nummer eins umfassendste Poker-Datenbank der Welt geworden. Genting Poker unterstützt finanziell die Website, für alle notwendigen Verbesserungen zu bezahlen und aktualisiert die Website benötigt, bis ihr Geschäft mit ihnen im Jahr 2013 beendet.

Kann nicht leisten, den Ort und am Laufen zu halten, entschied Boatman es in der seine Gruppe besten Interesse sein würde, die Website zu verkaufen, bevor sie zu viel Geld verloren. Viele Käufer waren interessiert, aber es war Zokay Entertainment, dass der Gewinn Angebot gemacht, aber die genaue Menge dieses Angebots nie veröffentlicht wurde.

Sein Personal Poker Leistungen

Im Jahr 2000 gewann Barny Boatman das $ 3.000 No Limit Hold’em WSOP Event und obwohl er der Chipleader für die Mehrheit des Hauptereignisses war, beendete er Finishing 16. bis. Zwei Jahre später Boatman kam in der Nähe seines erstes WSOP Bracelet zu gewinnen, nachdem er in dem 2002 WSOP Main Event Vizemeister beendet.

Am 2003 Four Queens Poker Classic in Las Vegas, trat Boatman die $ 300 Buy-in Pot Limit Omaha Event, nach Hause nehmen den ersten Platz und einen kühlen $ 14,000. Einige Jahre später trat er in die 100 Super Satellite Online-Pokerturnieren und den ersten Platz in zurück No Limit Hold’em Events zu unterstützen.

Boatman Karriere lange Ziel kam schließlich in der 2013 World Series of Poker zum Tragen, wenn er in den 1500 ersten Platz $ Buy-in No Limit Hold’em Event, gewann über $ 500.000 und sein erstes WSOP Bracelet. Er war Kopf das gesamte Spiel gegen Brian O’Donoghue Kopf, konnte aber die Führung in der letzten Runde zu nehmen.

Persönliches Leben

Barny boatman ist verheiratet, aber seine Pokerkarriere verhinderte das Paar jemals in der Lage, Kinder zu haben, was etwas ist, das Boatman gekommen ist, zu bereuen. Um dies zu kompensieren, verbringt er viel seiner Freizeit mit seinen Nichten und Neffen.

Obwohl Boatman immer älter wird, genießt er noch spannende Aktivitäten wie Fallschirmspringen, Snowboarden und Tauchen. Er fängt langsam in immer weniger Turniere zu spielen, als er auf dem Höhepunkt seiner Karriere tat und jetzt freut sich auf den Ruhestand in der nahen Zukunft.